Inkassoauftrag

Gläubiger

Firma/Name/Vorname
Adresse
PLZ/Ort
Kontaktperson
Telefon
E-Mail
PC- oder Bankkonto



Schuldner

Firma/Name/Vorname
Adresse
PLZ/Ort
Forderungsbetrag
Forderungsgrund
Beilagen
Bemerkungen
Dateien (max. 5)
jpg, gif, tif, pdf

Verfahrensart

Standard-Verfahren
No Risk-Verfahren
Wählen Sie die Verfahrensart gemäss Beschreibung im Inkasso-Tarif. Wenn Sie keine Wahl treffen, so gelangt das No Risk-Verfahren zur Anwendung. Für abgeschriebene Forderungen, Verlustscheine oder Forderungen im Ausland müssen Sie keine Wahl treffen.



Vertragsbestimmungen

Der Auftraggeber erteilt hiermit der Creditreform Luzern Vogel AG, Luzern, unter Einräumung des Substitutionsrechtes, die Vollmacht zur rechtsgültigen Vertretung ihrer Forderung vor allen zuständigen Behörden, Gerichten und Personen sowie zur Unterzeichnung aller erforderlichen Urkunden um seine Rechnungen, Zahlungen, Wertsachen und andere Gegenstände in Empfang zu nehmen, dafür zu quittieren und sie herauszugeben, für ihn alle in Schuldbetreibungs- und Konkurs-, Verwertungs-, Rechtsöffnungs-, Arrest-, Stundungs- und Nachlassverfahren erforderlichen Vorkehrungen zu besorgen, Konkursbegehren zu stellen, an Gläubigerversammlungen teilzunehmen, Anmeldungen und Bestreitungen abzugeben oder zurückzuziehen, Protokolle, Akten, Bücher einzusehen, notwendige Auszüge zu beschaffen und entgegenzunehmen, vor Friedensrichter zu treten, überhaupt gütlich und rechtlich alles zu tun, was für nötig und zweckdienlich erachtet wird. Diese Vollmacht soll uneingeschränkt für alle Fälle gelten, wo Gesetz und Behörden eine Spezialvollmacht verlangen. Sie bleibt beim Ableben des Auftraggebers für die Rechtsnachfolger bestehen und erlischt erst mit dem Widerruf. Das Inkassobüro entscheidet selbständig, ob Massnahmen zur Unterbrechnung einer allfälligen Verjährung der einzutreibenden Forderung eingeleitet werden. Dem Auftraggeber sind die Konditionen der Creditreform Luzern Vogel AG gemäss Inkasso-Tarif bekannt. Er verpflichtet sich zur Bezahlung der entsprechenden Honorare und Auslagen. Der Auftraggeber ermächtigt die Beauftragte zur Verrechnung eingegangener Zahlungen mit seinen Ansprüchen.

Spezialbestimmungen bei Verlustscheinen oder abgeschriebenen Forderungen:

Dem Gläubiger entstehen im Nichterfolgsfall keine Kosten. Die Creditreform Luzern Vogel AG bestimmt die Art und Weise für den Einzug der Forderung und ist ermächtigt, Vergleiche abzuschliessen. Der Creditreform Luzern Vogel AG wird mindestens ein Bearbeitungszeitraum im Rahmen der Verjährungsfrist der entsprechenden Forderung (bei Verlustscheinen 20 Jahre) gewährt.

Spezialbestimmungen beim No Risk-Verfahren sowie bei Verlustscheinen oder abgeschriebenen Forderungen:

Zieht der Gläubiger den Auftrag zur Unzeit zurück, so sind sämtliche bis dahin angefallenen Drittkosten sowie der Ausgleich für die Aufwendungen der Creditreform Luzern Vogel AG geschuldet.

*Gelesen und einverstanden
Felder mit * sind Pflichtfelder!
Auftrag senden